Startseite

Hunde in der Schweiz

Wir warten in der Schweiz auf ein Zuhause

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Zurück

Weiter

SVEVA

Sveva wurde gegen Ende November 2017 abgemagert auf der Strasse gefunden.
Wie die Fotos zeigen, hat sie sich in der Zwischenzeit etwas Reserve angefressen ...

Sveva wird um die 10 Jahre alt sein. Sie ist knapp kniehoch (zwischen 45 und 50 cm Schulterhöhe) und wiegt nun etwas über 20 kg.

Die fröhliche Hündin ist noch überaus verspielt und zu allen Zweibeinern einfach nur freundlich. Sie schafft es buchstäblich spielend, einen zum Lachen zu bringen... mit ihrem welpenhaften Spiel und mit ihrer Mimik.

Sie gleicht nicht nur optisch einem Border Collie, sie benimmt sich auch entsprechend: sie fixiert und hütet Artgenossen und auch Katzen. Andere Hunde werden von ihr kontrolliert und zurecht gewiesen - Sveva ist sich ihrer Rolle als alte Dame bewusst.

Sie ist aber durchaus mit andern Hunden verträglich - die Zweibeiner müssen jedoch wissen, dass Sveva sie als Ressource betrachtet und nicht bedingunslos teilen möchte.
Sveva versteht sehr gut, was man von ihr möchte, resp. nicht möchte ... glauben tut sie es allerdings nicht ganz immer.

Wir stellen uns für Sveva ein Zuhause vor, in dem keine andern Hunde oder Katzen leben, bei Menschen, die viel Zeit für sie haben, vorzugsweise eine Wohnung oder ein Haus mit Garten, die keine langen Spaziergänge mit ihr unternehmen und sich mit der liebenswerten, aufgestellten, älteren Hündin über eine wunderbare gemeinsame Zeit freuen.

Sveva wurde im Februar 2018 negativ auf Leishmaniose sowie Lungen- und Herzwürmer getestet.

Zurück

Weiter

WHITY

Whity ist eine lebhafte und verspielte Hündin mit einem ganz speziellen Aussehen.
Geboren wurde sie Mitte 2016, als Welpe in eine Familie adoptiert und als junge Hündin ins Tierheim zurückgegeben.
Sie ist gut kniehoch (ca. 55 cm Schulterhöhe) und wiegt 21 kg.

Whity ist Anfang April auf ihrer Pflegestelle in Hindelbank (BE) angekommen.
Von ersten Moment an hat sie hier die Kinder in ihr Herz geschlossen - sie liebt die ganz jungen Menschen über alles und zeigt bei ihnen ganz besonders ihr sanftes und feinfühliges Wesen.
Begegnungen mit Erwachsenen geht sie mit einer sympathischen Vorsicht an, bei Männern zeigt sie anfänglich etwas Respekt.

Mit andern Hunden ist sie sehr verträglich, sie spielt überaus gerne mit ihnen, sobald sie weiss, dass sie einem Artgenossen vertrauen kann.
Bellenden und knurrenden Hunden weicht sie lieber aus - sie will in jedem Fall Konflikte vermeiden.

Whitys Mama ist ein Jagdhundemischling. Bisher zeigt Whity hier keine Jagdambitionen. Sie könnte sogar mit hundegewohnten Katzen zusammenleben.
Sie wäre eine fantastische Begleiterin für eine aktive, sportliche Familie, die sich gerne draussen aufhält.

Whity ist kastriert und wurde im Februar 2018 negativ auf Leishmaniose sowie Herz- und Lungenwürmer getestet.

Zurück

Weiter

CASANOVA

Unser "Casi" ist nur ein kleiner Casanova - er wiegt ca. 11,5 kg und hat eine Schulterhöhe von knapp 40 cm. Geboren wurde er 2010.

Der unscheinbare, ruhige Rüde verbrachte die letzten Jahre im Tierheim. Nun wollte er offensichtlich sein Leben ändern. Seit einiger Zeit gehörte er zum "Empfangskommitee", wenn wir das Tierheim besuchten - er wollte gesehen werden und seine Chance bekommen.

Casanova ist ein äusserst sanfter und friedliebender Hund. Er kennt gegen nichts und niemanden eine Aggression.
Mit seiner liebenswerten, lustigen Art findet er unter Artgenossen sofort Freunde - und auch mit Katzen kann Casi ohne weiteres zusammenleben.
Er ist glücklich und findet Sicherheit, wenn er sich an einem vierbeinigen Freund oder an seinem Menschen orientieren kann.
Die Pflegemama vermutet bei Casanova einen etwas eingeschränkten Hörsinn - Casi ist aber nicht taub. Vielleicht wollte er einfach nur nicht alles hören, was tagtäglich im Tierheim so gebellt und geknurrt wurde ;)

Das Leben und die Kost im Tierheim hatte auch seinem Gebiss etwas zugesetzt. Die dringend notwendige Zahnsanierung hat Casanova nun bereits hinter sich und so kann er sich auf ein zukünftig schmerzfreies Geniessen freuen.

Casanova hat während seinen Tierheimjahren nicht viel vom "richtigen Leben" kennengelernt - er vertraut aber seinem Zweibeiner stark und mag es, mit ihm zusammen Neues zu entdecken.

Für Casi wünschen wir uns ruhige und geduldige Menschen mit viel Zeit und einem eher ländlichen Wohnort. Ein anderer lieber Vierbeiner - Hund oder Katze - darf gerne schon vorhanden sein; Casanova macht den Platz niemandem streitig.

Casi wurde negativ auf Leishmaniose und Filarien (Herz-/Lungenwürmer) getestet.
Er ist kastriert, geimpft, gechipt und bei Amicus registriert.

Er wartet zwischen Bern und Aarberg auf seine eigenen Menschen, deren Herz er nicht brechen, sondern nur einen Teil davon erobern möchte.